Transport-Spezialist GOFA: sicher, umweltgerecht und wirtschaftlich

LPG-Auflieger Behälter aus Duplex-Edelstahl von GOFA

Foto: GOFA

Die GOFA Gocher Fahrzeugbau GmbH (www.gofa.de) ist ein international aufgestellter und marktführender Drucktankfahrzeugbauer. In den Produktbereichen Gas (kryogene Luftgase, brennbare kryogene Gase, CO2, LPG und andere Gase), Flüssigkeiten (Chemie, Lebensmittel) und Silo verfügt GOFA über ein Vollsortiment an Aufliegern, Anhängern, Containern, Wechselbehältern sowie Fest- und Wechselaufbauten.

Seit mehr als fünf Jahrzehnten baut GOFA mit gegenwärtig rund 240 Mitarbeitern technisch und qualitativ führende Produkte „engineered & made in Germany“ und vertreiben diese weltweit. Seit 2011 vereint das Unternehmen die Stärken eines deutschen Mittelständlers mit dem weltweiten Unternehmensnetzwerk der an der Nasdaq börsennotierten Konzernmutter Chart Industries, Inc. (Ball Ground/Gorgia, USA, www.chartindustries.com), dem Weltmarktführer in kryogenen Investitionsgütern.

LPG

Wurden die Transport-Behälter für Auto- und Heizgas – kurz: LPG für Liquefied Petroleum Gas – bis vor einigen Jahren nur aus Stahl gefertigt, kommt nun fast ausschließlich hochfester Duplex-Edelstahl zum Einsatz. Das bringt erhebliche Vorteile beim Transport: Die aus dem hochfesten Material gebauten Behälter sind dank der geringeren Wandstärke fast 1.000 Kilogramm leichter, der Treibstoffverbrauch ist entsprechend niedriger und es kann ein deutlich höheres Transportvolumen befördert werden. Damit ist das neue Behältermaterial wirtschaftlicher und schont gleichzeitig die Umwelt.

GOFA-Vertriebsmitarbeiter Karl Bauer rechnet den Zusatznutzen für die Logistikunternehmen an einem Beispiel vor: „Das Behältervolumen ist tatsächlich erheblich größer. Wenn ein aus Stahl gefertigter Auflieger mit 40 Tonnen Gesamtgewicht 50.000 Liter fasst, realisieren wir mit einem Behälter aus Duplex-Edelstahl ein Volumen von bis zu 52.500 Liter.“

LNG

Beim Transport von Flüssigerdgas (LNG für liquefied natural gas) ist GOFA eigenen Angaben zufolge Marktführer in Europa. Allerdings ist die Nachfrage nach den Aufliegern, um den Lkw-Treibstoff zu transportieren, in Deutschland noch recht verhalten. „Erst jetzt kommt die Nachfrage an LNG-Aufliegern hierzulande ins Rollen“, sagt Bauer. In Deutschland sind nach unseren Informationen über 80 LNG-Tankstellen in Planung. Er rät den Kunden aus dem LPG- und Mineralölbereich nicht zuletzt mit Blick auf die Energiewende im Verkehr, sich auch mit diesem Thema zu befassen.

In diversen Ländern Europas sind LNG-angetriebene Zugmaschinen schon seit Jahren sehr präsent, erzeugen diese doch deutlich weniger CO2-Emissionen und Feinstaub.

Kryogene Gase

Auch bei Aufliegern für den Transport kryogener Gase wie Stickstoff, Argon oder Sauerstoff ist GOFA europäischer Marktführer. „Wir liefern diese Fahrzeuge mittlerweile sogar in die ganze Welt“, sagt Bauer nicht ohne Stolz.

Der Zugang zu vielen globalen Märkten öffnete sich durch die Zugehörigkeit zu Chart Industries im Jahr 2011, hier konnten Synergien genutzt werden. „Im Export sind wir sehr, sehr stark gewachsen – und expandieren hier immer weiter“, beschreibt Bauer die Unternehmensentwicklung.

Auf der expo PetroTrans 2020 wird GOFA einen LNG-Auflieger ausstellen der mit einer Messanlage der Schwesterfirma Flow Instruments ausgestattet ist.