Ebenso dynamisch, wie sich die Energiebranche verändert, entwickelt sich auch die expo PetroTrans weiter und bleibt damit für Aussteller und Fachbesucher aus dem In- und Ausland als zentraler Branchentreff immer auf der Höhe der Zeit. Mit der expo GasTrans wird es im kommenden Jahr erstmals ein selbständiges Forum für Umschlag und Transport von Flüssiggasen in Tankkesselwagen im Rahmen der Logistik-Leitmesse in Kassel geben.

Am 1. Oktober 2020 öffnet die 9. expo PetroTrans ihre Pforten und wartet dann mit einer echten Messepremiere auf: der expo GasTrans. Damit widmet sich eine eigenständige Fachausstellung im Rahmen der expo PetroTrans speziell dem Thema Flüssiggas. Abgebildet werden hier alle Facetten dieses Marktsegmentes –vom Tankwagen über Logistik und Umschlag bis hin zum Management sensibler Kundendaten.

Schon heute sind fast alle Flächen der neuen „Messe in der Messe“ reserviert, wie vom Team der Veranstalter AVR und planetfair zu erfahren war. „Das zeigt, dass wir mit diesem Konzept den richtigen Nerv getroffen haben“, freut sich AVR-Geschäftsführer Thomas Klocke.

Erstmals 2018 auf der expo PetroTrans: ein Tankfahrzeug für Flüssiggas

Quelle: Archiv

Synergien für Praktiker

Und tatsächlich: Mit der expo GasTrans ergeben sich eine ganze Reihe spannender Synergien für die Fachbesucher ebenso wie für die Aussteller. Das Fundament der neuen Fachmesse expo GasTrans bildet der erfolgversprechende Schnittpunkt zur international anerkannten Plattform expo PetroTrans. Die zeitgleiche Durchführung ermöglicht den Branchenfachleuten, die zur Messe nach Kassel kommen, eine noch breitere Themenvielfalt kompakt an einem Ort zu erleben. Viele Unternehmen haben flüssige und feste Brennstoffe wie etwa Holzpellets ebenso im Sortiment wie Schmierstoffe und Flüssiggas.

Blick nach vorn

Die expo GasTrans ist also eine logische Ergänzung zum bisherigen Messeangebot und weist gleichzeitig in die Zukunft des Energiegeschäftes. Denn mit der Umsetzung der klimapolitischen Agenda der Bundesregierung wird sich auch die geschäftliche Ausrichtung im mittelständischen Energiehandel Stück für Stück verändern. Gasförmige Energieträger wie konventionelles Flüssiggas, Biogas aber auch Wasserstoff werden immer wichtiger. Das stellt neue Anforderungen an die Logistik, denen sich die expo GasTrans mit dem Fokus auf operative Technologien und deren Nutzung für einen sicheren Umschlag von Flüssiggasen auf der Straße ab dem kommenden Jahr gezielt widmen wird.

Idee gezielt umgesetzt

Entstanden ist die Idee vor allem aus der sehr positiven Resonanz der achten Ausgabe der PetroTrans. Hier gab es erstmals eine eigene Sonderfläche und einen gekennzeichneten „Pfad“ mit Fokus auf den Flüssiggas(LPG)-Transport. Im Dialog mit führenden Unternehmen der Logistik- und Tankwagenbranche sowie Flüssiggasversorgern entstand so die Basis für das neue Messekonzept. 13 Aussteller widmeten sich diesem Thema auf der letzten Branchenschau. Die Fachbesucher konnten unter anderem das gemeinsame Projekt von Transgas, Eurotank und dem Systemlieferanten Alfons Haar unter die Lupe nehmen – von der Steuerungstechnik für den optimierten Flüssiggastransport, dem weiterentwickelten „PreciGAS“-System von Haar, bis zum kompletten Tankfahrzeug von Transgas.

Messe und Besucher profitieren

Schon immer ist die Logistik-Leitmesse expo PetroTrans auf unterschiedlichste Zielgruppen ausgerichtet – vom Familienbetrieb bis zum Großunternehmen, vom einheimischen Mittelstand bis zu internationalen Gästen aus zahlreichen Ländern. Die Intention der expo GasTrans ist es, Entscheidungsträger noch individueller anzusprechen und neue Kontakte zu generieren. Die räumliche und zeitliche Nähe zur IAA Nutzfahrzeuge in Hannover bietet auch für den Flüssiggasbereich Vorteile.

planetfair-Geschäftsführer Ingo Klöver freut sich schon auf das kommende Jahr: „Wir sehen ein interessantes Wachstumspotenzial: expo PetroTrans und expo GasTrans decken gemeinsam ein noch größeres fachliches Spektrum ab. Das kommt Ausstellern und Besuchern gleichermaßen zugute und zeigt, wie sich die Messe insgesamt entwickeln kann.“