Mehr Aussteller, mehr Fläche, mehr Internationalität
Die diesjährige 7. expo PetroTrans, die nach drei Tagen am 1. Oktober 2016 in Kassel zu Ende ging, hat an Attraktivität für die Entscheidungsträger der Branche deutlich gewonnen – deutschlandweit, aber auch international und weit über die europäischen Grenzen hinaus. Ihre Bedeutung als innovative Plattform baute die internationale Leitmesse der BrennstoffLogistik in diesem Jahr vor allem durch die auf 12500 qm beachtlich vergrößerte Ausstellungsfläche aus. In drei Hallen der Messe Kassel zeugten mehr als 100 angesehene Unternehmen aus 14 Nationen das gesamte Spektrum wegweisender Technologien und Dienstleistungen für den Brennstofftransport. Auch die mit über 40 Modellen weltweit größte Ausstellung an Tank- und Transportfahrzeugen zog die Besucher in ihren Bann, ein Alleinstellungsmerkmal, das die Qualität und Angebotstiefe der expo PetroTrans erneut unterstreicht.
Weiter auf Erfolgskurs
„Den Aufwärtstrend der letzten Jahre hat die expo PetroTrans in diesem Jahr konsequent fortgesetzt: mehr Aussteller, deutlich mehr Fläche und spürbar mehr Fachbesucher“, so das Fazit von Alfred Lindner, Geschäftsführer der Lindner & Fischer Fahrzeugbau GmbH, der sich als Aussteller mit dem Verlauf sehr zufrieden zeigt. Wieder mehr als 4000 Besucher, gut ein Drittel aus dem Ausland, informierten sich an den drei Messetagen über die führenden Technologien. Insgesamt 50 Nationen waren vertreten und erstmalig zeugten auch Besucher aus Australien, Indonesien, Kambodscha, Malaysia, Saudi Arabien und Südamerika von dem mittlerweile weltweiten Ansehen der Messe.
Networking und viele Attraktionen
Über das ohnehin anspruchsvolle Ausstellungsangebot hinaus beeindruckte das Messegeschehen mit vielfältigen Veranstaltungen im umfassenden Rahmenprogramm und sensationellen Höhepunkten. Gut besucht waren die Vorträge und Seminare anerkannter Referenten zu praxisrelevanten Themen, die Messebesuchern kostenfrei offenstanden. Und die zeigten großes Interesse an neuen Perspektiven und Lösungsansätzen, die hier ebenso fachlich versiert wie praxisnah aufgezeigt wurden. Lebhafte Diskussionen und angeregte Gespräche wurden zudem dem Anspruch […]