Auf der expo PetroTrans Teststrecke gehen LKW-Fahrer an die Grenzen des Machbaren.

Schon mal mit einem Power Slide eingeparkt? Eine Kurve auf Kipp genommen? Aus 100 km/h eine Vollbremsung hingelegt? Und das alles mit einem Tanklastzug oder LKW mit voller Ladung? Wem schon die pure Vorstellung Adrenalinschübe verursacht, dem sei ein spannungsreiches Event vorausgesagt: Zur diesjährigen expo PetroTrans nutzen die Trainer der green duck GmbH das Außengelände der Messe Kassel als Teststrecke für atemberaubende Stunts – und führen PS-stark vor, was in Extremsituationen machbar ist. Reine Nervensache, auch für die Besucher, die sogar als Beifahrer dabei sein können! Denn die Vollprofis aus der Rallye- und LKW-Szene verstehen ihr Handwerk ebenso wie die tonnenschweren PS-Giganten, mit denen sie die Strecke beherrschen.

Als Trainer für die Berufskraftfahrerqualifikation und für Fahrsicherheitstrainings sind sie „tested for the unexpected“ – und retten auch grenzwertige Situationen mit Nervenstärke und Reaktionsvermögen. Beim Zuschauen allerdings wird dennoch so manchem der Atem stocken: Bei der Neigung muss der Koloss doch kippen!?

Wenn nicht, dann haben die halsbrecherischen Manöver der LKW-Fahrdynamik wieder einmal eines bewiesen: Es zahlt sich aus, fahrphysikalische Zusammenhänge zu kennen, zu wissen, wie man Fahrzeugtechnik und vorhandene Assistenzsysteme richtig einsetzt, Grenzen zu erfahren und
brenzlige Verkehrssituationen zu meistern.

Um die Sicherheit bei Gefahrguttransporten auf Straße und Schiene geht es auch im Vortrag der green duck GmbH. Geschäftsführer Thorsten Pütz wird im Rahmenprogramm der expo PetroTrans über die wesentlichen Änderungen des ADR/RID 2017 referieren, das ab Januar in Kraft tritt, und die Auswirkungen auf das Gefahrgutmanagement in Betrieben darstellen.
Samstag, 1.10.2016, 13:00 – 14:00 Uhr, Raum 1.